Körper


Archaische Objekte

Die frühen Werke nehmen ab ca. 1970 Spuren des Alten, Vergessenen - den Urgrund auf, nützen die Kraft und Materialien aus der Natur:
direkt und sinnlich die Pflanzen, die Tiere und die Sonne, alles von Hier! Energetische Wandlungsprozesse machen archaische Objekte daraus -
im Bewusstsein der Notwendigkeit eines gewissen Dezivilisationsprozesses. Entledigen eines Zuviel, abhäuten...1984. (..."denn Unvergänglichkeit und Unveränderlichkeit scheinen oberstes Ziel unseres
Schaffens zu sein...")
Filzrollen, Pfähle, Körperobjekte aus Heu und Stroh... Urhemden -
um mit einfachsten Methoden die Fasern zu Flächen und Raumobjekten zu verbinden, zu Objekten der Erinnerung
wie an schamanische Rituale, Bekleidung der Wärme und Geborgenheit für das Innen sowie für das Aussen.
um Ausgleich zu schaffen für unsere angespannte
Existenz? Einige "lack of s" zu vervollständigen? Wie vielleicht Bedürftigkeit nach weitem offenen Zeit - raum, Gefühlen von Verbundenheit in der Tiefe und auch Verankertsein im Ursprung?
Das alles atmet viel Erdverbundenheit wie auch Streben in
die Weite und zum Himmel ein und aus, senkrecht wie waagrecht. Erinnerung an eine verborgene, nicht beachtete Welt..
Körper - Schale

Objekte